Hervorragender Flugtag am 03 September 2017

20170903_165722SDC13168paintSDC13173SDC13191paintSDC1316520170903_141957Es war mit Sicherheit einer der besten Windenschlepptage des Jahres, jeder Schlepp war der Anschluss in einen thermischen Aufwind und alle Piloten konnten so lange oben bleiben, bis die kalten Finger einen zum Landen animierten. Fitt hat einen neuen Drachen eingeflogen und war mit dem ersten Schlepp gleich mal zwei Stunden unterwegs, mit gutem Start und guter Landung ist die erste Barrikade schon mal genommen.

Winterfluglager Algodonales vom 26.02.2016 bis 06.03.2016

IMGP0554paint 20150220_123522paint 20150224_120239paint 20150225_135102paintEs ist ein Fluglager Ende Februar, Anfang März 2016 in Algodonales Südspanien geplant. Wer Lust und Zeit hat sollte sich in den nächsten 4 bis 6 Wochen anmelden und kann bei Elke oder Haubi genauere Informationen erhalten. Geflogen wird hauptsächlich mit der ersten Thermik im neuen Jahr, stehtige Begleiter sind die Geier in der Region, die zahlreich vorhanden sind. Anbei einige Bilder vom Februar 2015.

Schleppbetrieb 01.November.2015

20151101_152520paint 20151101_152456paint 20151101_152510paintHeute löste sich der Nebel in Walxheim rechtzeitig auf und wir konnten Schlepps mit einer Klinkhöhe von 550m über Grund durchführen. Da die Inversionschicht bei 350m lag, war die Sicht auf die Alpen hervorragen. Zahlreiche Piloten nutzten noch die letzte Möglichkeit zum Schleppen und genossen den Herbst mit seinem farblichen Schauspiel.

Flugbetrieb 03.10.15

20151003_172623paint 20151003_164932paint 20151003_165024paint 20151003_165102paintFitt dreht als erster um ca 13:00 Uhr hoch, gefolgt von Raimund und Elke mit den Drachen die leider weniger Glück hatten. Moses hängt anschließend 1 Stunde mit dem Atos oben und Markus dreht mit seinem neuen Schirm auf  ca. 1000m über Grund auf. Alle genossen einen schönen warmen Oktobertag, der nochmals zum Windenfliegen einlud.

20. September 2015 Flugtag am Ipf

paint 20150920_131442paint 20150920_132016paint 20150920_151719paint

Stefan und Stefan, Fertl, Rainer und Kai, haben uns beim Hochtragen der Drachen sehr geholfen. Elke ist Tagessieger, Sie startete als erste bei sonnigen Verhältnissen und drehte ca. 400 m überm Ipf auf. Fitt flog  ca. 2 Stunden und landete oben top. Raimund und Haubi haben ebenfalls überhöht und sind anschließend gut gelandet.

Fluglager Greifenburg 2015

In der KW 26 wurde das Fluggebiet Greifenburg von Elke, Fitt, Marcus, Martin und Haubi besucht und Dank immer besser werdendem Wetter auch gut beflogen. Fitt und Martin konnten am Freitag Strecken mit über100km ins Ziel fliegen. WirP1130495paint 20150624_122313paint 20150624_135958paint P1020748paint P1020778paint werden auf jeden Fall, im nächsten Jahr wieder eine Woche einplanen.

Muttertag 10. Mai. 2015 optimaler Flugtag am Ipf

20150510_161627paint 20150510_133510paint 20150510_141038paint 20150510_161337paintAm Muttertag waren die Windbedingungen für einen Flug vom Ipf vorhergesagt und wir trugen unsere Geräte gemeinsam ab 12:00 Uhr auf den Berg. Um ca. 14:00 Uhr startet Fitt bei strammen Westwind und landete ca. 2 Stunden später wieder auf dem Plateau ein. Elke startete gegen 16:00 Uhr auf der Nordseite und konnte sich mit Ihrem neuen  Icaro und einer maximalen Überhöhung von ca. 200m eine halbe Stunde halten. Ich hatte an dem Tag wohl das größte Glück und startet in eine Ablösung hinein, die mich bis zur Basis brachte und nach 2 Stunden Flugzeit, konnte ich in Walxheim vor der Fliegerhalle einlanden.

Streckenflugtag Samstag 18 April

20150418_120128paintP1020704paintP1020709paint20150418_183005paintP1020714paintAm Samstag waren die Voraussetzungen für einen guten Streckenflugtag mit etwas stärkerem N-O Wind gegeben. Fitt und Haubi haben sich mal einen Flug entlang der Albkante Richtung Schwarzwald vorgenommen. Als wir um 12:00 Uhr den ersten Drachenschlepp durchführten, flogen bis dahin bereits 3 Gleitschirme übers Schleppgelände, die wahrscheinlich vom Hesselberg starteten. Der Anschluss an die traumhafte Wolkenthermik war schwerer als wir dachten. Moses und Martin drehten als erstes auf, zwischendurch startete Elke und Klaus mit den Gleitschirmen, die wegen dem starken Wind nicht weg fliegen wollten. Nach mehreren Schlepps und Zweifel am Können, drehten Fitt und Haubi  doch noch hoch und waren auf dem Weg Richtung Albkante. Von Lauchheim aus ging es über Oberkochen (siehe Bild), Richtung Böhmenkirchen, dann weiter Richtung Münsingen, wo auch beide nach ca. 80km nicht weit voneinander landeten. Unser Fliegerkamerad Raimund scheute keinen Aufwand und hat uns zum Schluss auch noch mit Landebier im Gepäck abgeholt.

Hilfreiches Windenseminar mit DHV schleppbeauftragten Horst Barthelmes

Previous Image
Next Image

info heading

info content

Am Samstag 28.03 hat sich doch tatsächlich brauchbares Fliegerwetter eingestellt und wir konnten unser Seminar erfolgreich durchführen. Zahlreiche Gleitschirmflieger und Drachenflieger aus den Vereinen Aalen, Obergröningen und Walxheim konnten Windenstarts durchführen. Diese wurden auf Video aufgezeichnet und am Abend mit Anmerkungen und Tipps von Horst mit uns zusammen ausgewertet. Horst stellte ein Videoübertragungsystem vom Startplatz zum Windenfahrer vor. Der Windenfahrer hat einen Bildschirm vor sich und kann den Start des Piloten live mit verfolgen.

Thermisches Fliegen war zudem auch noch möglich und einige Piloten drehten bis zur Basis auf. Unterm Strich ein gelungenes Seminar, dass uns Piloten und Windenfahrern hilfreiche Tipps und Informationen rund ums Windenfliegen, von einem sehr erfahrenen Seminarleiter gebracht hat. Wir können dieses nur positiv an alle Vereine weiterempfehlen und sind davon überzeugt, dass es sehr zur Sicherheit von allen beiträgt.