Schleppbetrieb 07-08.07.18

Am Samstag flog Andy mit dem Gleitschirm nach Dischingen und von dort aus mit einem weiteren Windenschepp Richtung A8 ins bayrische. Feldi war von Walxheim mit dem Gleitschirm nach Neuburg an der Donau unterwegs und der Rest begnügte sich im Umkreis des Schleppgeländes.

Flugtag Samstag 12.05.18

Zahlreiche Pilotinnen / Piloten waren am Samstag zum Windenschlepp gekommen, darunter allein schon 10 Drachenflieger. Die ersten nutzbaren Thermikblasen setzten erst ab 13:00 Uhr ein, dann konnten fast alle aufdrehen. Bei Lagerfeuer bis spät in die Nacht, haben wir am Jagstursprung gegrillt und übernachtet.

Windenschlepptag Sonntag 22.03.2018

Erst gegen Spätnachmittag hat der Wind mit Böen bis zu 30 km/h nachgelassen und die Gleitschirmflieger könnten die zerrissene Thermik ausdrehen. Erich drehte mit dem Atos als erstes hoch und landete nach über 2 Stunden wieder auf dem Platz ein. Auf dem angehängten Bild sind Uli`s neue Schuhe in Flugrichtung nach Treuchtlingen zu begutachten, die alten bekannten Bauschuhe wurden leider entsorgt.

Windenschlepptag 21.04.2018

Es hatte fast keine Wolken, doch die Thermik war dann doch wie vorhergesagt teilweise hart zu fliegen und sehr hochreichend. Es kamen fast alle Piloten mit dem ersten oder zweiten Windenschlepp hoch, die größten Höhen waren bei über 2000m. Größere Strecken wären nur mit Rückenwind möglich gewesen, die aber keiner angetreten ist. Es werden später noch bessere Bilder nachgereicht.

07-08 April zweites Schleppwochenende für das Jahr 2018

Wir haben am Samstag und Sonntag zusammen ca. 60 Windenschlepp bei hervorragendem Ostwind durchgeführt und konnten dadurch mit Unterstützung von HP, Andy zum Windenfahrer für Drachen erfolgreich schulen. Die Thermik war am Samstag nicht vorhanden, am Sonntag konnte eine Handvoll Piloten zur späteren Nachmittagszeit hochdrehen. Alex hat in ein neues Segel investiert, das sich wirklich gelohnt hat und der Pilot auf der Startseite hatte am Sonntag einen runden Geburtstag, herzlichen Glückwunsch von Allen.

Winde ist wieder in Walxi Flugsaison kann starten

Heute haben Andy, Sarah und HP die Winde mit einem geschlossenen Hänger in Walxi angeliefert und für die Saison 2018 zum Betrieb übergeben. Das Windenauto ist ebenfalls startklar und der Windenbetrieb kann ab sofort aufgenommen werden. Zum Starten der Winde muss der rote Schlüssel, links unten vor dem Sitz in die Buchse gesteckt und nach rechts in Uhrzeigersinn gedreht werden. So ist die Batterie zugeschaltet und die Stromversorgung angeschlossen. Nach dem Abstellen der Winde in der Halle muss der rote Schlüssel wieder nach links gegen Uhrzeigersinn gedreht und abgezogen werden. Achtung: Das Getriebe darf nicht wie früher üblich mit eingelegtem Gang und Vollgas im Stand warmgelaufen werden, der Motor wird nur im Leerlauf ohne einlegen eines Ganges auf Betriebstemperatur laufen gelassen. Eine Einweisung wir Andy, HP oder Haubi vor Ort mit den Windenfahrern noch durchführen.

Windenrestaurator Andy Birkhold

IMG-20171129-WA0001 IMG-20171130-WA0002 IMG-20171130-WA0003 IMG-20171130-WA0004 IMG-20171130-WA0005Die Walxheimer Winde wird derzeit bei Andreas Birkhold generalüberholt. Die Motorentechnik inclusive Getriebe mit Antriebswellen werden überarbeitet, alle restlichen Aufbauten sind neu, da gehört auch der komfortable Sitz für den Windenfahrer dazu. Die Abdeckungen sind aus durchsichtigen Kunststoffverglasungen die teilweise auf den Bildern ersichtlich sind. Wir freuen uns schon auf eine perfekte Winde im Frühjahr.

Flugtag 31Oktober 2017

20171031_131516paint 20171031_131541paint 20171031_142750paint 20171031_142812paint 20171031_142817paintAm Dienstag gab es Rückseitenwetter und wir konnten bei leichtem West-Nordwestwind nochmals einen Flugtag an der Winde durchführen. Zahlreiche Piloten, darunter auch drei Drachenflieger waren zu den letzten Schlepps für dieses Jahr gekommen. Elke wurde Tagessiegerin, Sie drehte mit dem Schirm bis zur Wolkenbasis auf und keiner konnte Ihr folgen.

Flugwochenende 14-15 Oktober 2017

20171014_125834paint 20171014_125844paint P1130816paint P1130820paint P1130822paint Übers Wochenende war eine kleine Truppe mit 5 Personen zum Walk and Fly in den Lechtaler Alpen unterwegs. Am Samstag haben wir die Gaichtspitze bestiegen und konnten anschließend bis zu 2 Stunden Thermik fliegen. Sonntags wurde die Krinnenspitze bezwungen und auch da konnten sich Erich und Thomas weit über den Gipfel hinaus nach oben schrauben. Zuhause in Walxheim wurde die Winde aufgebaut, da gab es beim Schleppbetrieb beeindruckende Bilder mit deutlich sichtbarer Inversionsschicht und herbstlicher Landschaft.